Back
HomeAllgemeinJobsuche heute: Wie findet man passende Arbeit in der Zeit der Digitalisierung?
Khrystyna Pronyk - Karriereberaterin bei Jooble

Jobsuche heute: Wie findet man passende Arbeit in der Zeit der Digitalisierung?

Die Menschen von heute arbeiten nicht mehr so wie früher. Die Jobs sind vielfältiger geworden, immer mehr Leute arbeiten in Teilzeitjobs und während der Pandemie sind auch Remote Work und Home Office für viele zur Normalität geworden. Aber wie findet man heutzutage einen guten Job und wie können online Plattformen und soziale Netzwerke dabei helfen? Darüber haben wir mit Khystyna Pronyk, der Karriereberaterin von Jooble, gesprochen.

Frau Pronyk, wie hat sich der Arbeitsmarkt im letzten Jahrzehnt verändert und welche Auswirkungen haben diese Veränderungen auf Bewerber und Arbeitgeber?

KP: Der Arbeitsmarkt befindet sich ständig im Wandel und der wird auch dynamisch bleiben. Für ältere Generationen war es üblich, jahrelang in einem Unternehmen Vollzeit zu arbeiten, oft auch bis zur Pensionierung. Jetzt ist das nicht mehr so. Sowohl die Menschen auf Jobsuche als auch die Unternehmen erwarten jetzt mehr Flexibilität und daraus entsteht eine Vielfalt an Arbeitsverhältnissen. Immer Menschen sind bereit, weniger Stunden zu arbeiten, um mehr Zeit für ihre Familie und Hobbys zu haben. Für die Unternehmen bedeutet das die Möglichkeit, auf eine fixe Anstellung zu verzichten und dadurch Personalkosten zu senken. Das ist besonders attraktiv für kleinere Firmen und Start-ups.

Welche Rolle spielen soziale Netzwerke und Online-Plattformen wie Jooble bei der Jobsuche und wie kann man sie am besten nutzen?

KP: Die sozialen Netzwerke bringen Menschen zusammen und haben die Kommunikation so einfach wie nie zuvor gemacht. Es ist viel leichter geworden, sich mit Menschen aus den anderen Städten und Ländern in Verbindung zu setzen. Das hat auch auf die Jobsuche selbst gravierende Auswirkungen gehabt. Die Plattformen wie https://de.jooble.org/ sind ein sehr gutes Beispiel dafür. Diese spiegeln die Vielzahl und Vielfalt der Stellenangebote in vielen Ländern wieder und sorgen dafür, dass diese Stellenangebote für möglichst viele Menschen sichtbar sind. Einerseits kann jeder, der einen Job sucht, unglaublich viele Stellen anschauen. Andererseits wird auch die Konkurrenz zwischen Jobsuchenden stärker.

Welche sind die größten Herausforderungen bei der Jobsuche und wie kann man sie erfolgreich meistern?

KP: Die gibt es viele.  Eine der größten Herausforderungen erscheint mir die Schere zwischen dem, was die meisten Universitäten und Hochschulen anbieten und dem, was die Arbeitgeber erwarten. Heutzutage sind digitale Kompetenzen für viele Unternehmen sehr wichtig, denn sie brauchen Leute, die sich mit SEO oder Digital Marketing auskennen. Solche Dinge werden an den Unis kaum unterrichtet und bei den Jobsuchenden sorgt es für Verwirrung, weil sie nicht sofort verstehen können, ob der Job zu ihnen passt. Es lohnt sich deswegen immer aufzupassen, welche Soft Skills und andere Fertigkeiten gerade gefragt sind. Außerdem sind Online-Plattformen für alle verfügbar und das bedeutet eine sehr starke Konkurrenz unter den BewerberInnen. Deswegen müssen sich auch sehr gute KandidatInnen bemühen, um dem gewünschten Arbeitgeber aufzufallen.

Wie kann man sich in einem hart umkämpften Arbeitsmarkt von anderen Bewerbern abheben und welche Fähigkeiten sind heutzutage besonders gefragt?

KP: Eine gute Bewerbung muss überzeugen, aber keinen Sand in die Augen streuen. Es ist wichtig, die Bewerbung möglichst kurz zu formulieren und nur die Punkte aufzulisten, die mit der gewünschten Stelle etwas zu tun haben. Je kreativer der Job, desto mehr zahlt sich auch Kreativität in der Bewerbung aus. Der Schwerpunkt jeder guten Bewerbung liegt da, wie der/die BewerberIn für das Unternehmen nützlich sein kann und welche Probleme er/sie lösen kann. Zusätzlich ist es sehr wichtig, ehrlich zu bleiben und sich selbst nicht als “too good to be true” zu präsentieren.

Wie wichtig ist die Work-Life-Balance bei der Entscheidung für einen neuen Job und welche Faktoren sollten Bewerber bei der Wahl eines Arbeitgebers berücksichtigen, um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit zu erreichen?

KP: Ja, wir reden viel darüber, wie die Jobsuchenden um die Aufmerksamkeit der Arbeitgeber konkurrieren, aber dasselbe gilt auch für die Arbeitgeber. Wenn sie begabte und erfahrene Profis finden wollen, müssen sie auch attraktive Arbeitsbedingungen anbieten. Heutzutage sind weniger Menschen bereit, am Arbeitsplatz zu leben und Work-Life-Balance ist ein sehr wichtiges Thema. Die Arbeitgeber, die fähige und qualifizierte Fachkräfte finden wollen, müssen auch bereit sein, in diesem Bereich Zugeständnisse zu machen.

Besser Deutsch - German online Lessons

Lerne Deutsch online mit uns

Möchtest du besser und selbstsicherer Deutsch sprechen? In unseren Sprachkursen und Einzeltrainings helfen wir dir dabei, deine Sprachkenntnisse schnell zu verbessern.

Mehr von unserem Blog

Nachbarschaftsregeln und -etikette in Deutschland

Leben in einer Gemeinschaft bedeutet, Rücksicht aufeinander zu nehmen. Dies gilt besonders, wenn du in Deutschland wohnst, wo das Zusammenleben in Nachbarschaften durch bestimmte Regeln...
weiterlesen »

Der Gebrauch reflexiver Verben im Deutschen

Reflexive Verben sind ein spannendes Phänomen der deutschen Sprache, das sowohl Flexibilität als auch Präzision in die Ausdrucksweise bringt. In diesem Artikel erläutern wir, was...
weiterlesen »

Yoga und Meditation: Die wachsende Beliebtheit in deutschen Städten

Yoga und Meditation sind zwei Praktiken, die immer mehr Menschen in deutschen Städten für sich entdecken. Doch was macht diese alten Traditionen so ansprechend? In...
weiterlesen »

Die Bedeutung von regionalen Lebensmitteln und Bauernmärkten in Deutschland

Regionale Lebensmittel und Bauernmärkte spielen in Deutschland eine wichtige Rolle. Sie bringen frische Produkte direkt von den Feldern auf unseren Tisch. Warum sind sie so...
weiterlesen »

Mietervereine und ihre Rolle im deutschen Mietmarkt

In Deutschland ist das Wohnen ein wichtiges Thema, besonders wenn es um das Mieten geht. Viele Menschen leben in Mietwohnungen und manchmal kann es Probleme...
weiterlesen »

Deutsch im Alltag: Was ist das Zustandspassiv?

Beim Lernen einer neuen Sprache ist das Verstehen verschiedener grammatischer Strukturen unerlässlich. Eine solche Struktur im Deutschen ist das Zustandspassiv, eine Form, die den Zustand...
weiterlesen »